Veranstaltungsrichtlinie

Hier findet Ihr die offizielle GOC – Veranstaltungsrichtlinie, wirksam ab 1. Oktober 2020. Einige weitere Informationen für Euch zur Veranstaltungsrichtlinie und dem Hintergrund:

Warum jetzt?
  • Weil durch Corona deutlich wurde, dass der GOC bei Reiseausfällen ein hohes Kostenrisiko trägt, dass wir zukünftig als gemeinnütziger Verein nicht übernehmen können.
Warum überhaupt?
  • Weil das deutsche Reiserecht uns als Reiseveranstalter sieht, sobald wir – also Tourenleiter in Vertretung der Sektion – bei einer Reise mehr als einen Baustein (also z.B. Organisation der Reise und Anreise oder Anreise und Hotel) buchen. Reiseveranstalter sind bei Reiseausfall für die Stornokosten aller ´gebuchten´ Bausteine haftbar, auch wenn Vorauszahlungen geleistet wurden.
Was ist das Ziel?
  • Das Kostenrisiko von Reisen für unseren Verein vor Buchung einschätzen können und kostspielige Reise-Bausteine (z.B. teurere Hotels) zukünftig NICHT durch Tourenleiter buchen zu lassen, um damit das Kostenrisiko (z.B. im Fall von Insolvenz eines Hotels oder einer Airline – seit Corona wahrscheinlicher als vorher) für den GOC zu reduzieren.
Wie ist die VRL entstanden?
  • Wir haben mit befreundeten Sektionen gesprochen, wie sie dieses Thema regeln und die für den GOC gut passenden Teile angepasst und uns von einigen Tourenleitern Rückmeldungen dazu eingeholt.
Wie geht es weiter?
  • Wir werden jetzt ein Jahr lang auf Basis dieser VRL Touren und Reisen planen. Falls notwendig, werden wir die VRL adäquat anpassen.
Für Fragen zum Inhalt der Richtlinie bzw. des Infoblatts wendet Euch bitte vertrauensvoll an Kris als Vorstand Touren.
script src="https://ajax.googleapis.com/ajax/libs/jquery/3.5.1/jquery.min.js">