Trauerwandern Tegernsee

Kreuth/Klamm nach Bad Wiessee

Beschreibung

Wenn ein geliebter Mensch stirbt, sei es die Partnerin oder der Partner, ein Elternteil oder die beste Freundin/Freund bleibt die Welt für eine kurze Zeit stehen. Wie einschneidend dieses Erlebnis ist, weiß ich aus eigener Erfahrung, meine Frau verstarb vor zwei Jahren an Darmkrebs.

Im Austausch in der Gruppe schauen wir auf die Spuren, die der verstorbene Mensch hinterlassen hat. Im Wechselspiel von Schweigen, Gespräch und Trauerritualen findet alles, was uns bewegt, seinen Platz. Im Einklang mit Bewegung und der Natur im Wald ist jeder Trauergedanke, jedes Schweigen gut und willkommen.

Tourenbeschreibung: Wir starten an der Bushaltestelle Bad Wiessee/Klamm. Über weite Strecken führt die Forststraße parallel zum Schwarzenbach sanft ansteigend in Richtung der Schwarzentennalm. Nach der Einkehr laufen wir weiter über den Bauer in der Au (leider kein Biergarten mehr) bis hinunter nach Bad Wiessee. Der Weg ist sehr leicht zu laufen, aber bietet ein wunderschönes Panorama um sich in der Natur wohl und aufgehoben zu fühlen. In Bad Wiesse Abwinkel gibt es die Möglichkeit mit dem Schiff nach Tegernsee überzusetzen, wo uns die Bahn wieder nach München bringt.

Voraussetzungen

keine

Ausrüstung

Bitte mitbringen: festes Schuhwerk, Brotzeit, Getränk.

Höhenmeter: 250 m
Strecke: 16 km
Etappendauer: 4 h
Kondition: mittel
Technik: leicht
© Karin

Details

Termindetails
Mo. 08.07.2024 - Sa. 13.07.2024
Treffpunkt

Abfahrt 08:03 - Richtung Tegernsee - Gl. 32 München Hbf (Starnberger Flügelbahnhof)

Treffpunkt: 10 Minuten vor Abfahrt am Gleis

Öffentliche Anreise
Ja
Leiter*in / Veranstalter*in

Anmeldung

Anmeldung via E-Mail unter k.uecker@gmx.de oder mobil: 0170-2704587 (WhatsApp/Signal).

Anmeldung ab / bis
08.07.2024 / 13.07.2024
Maximale Teilnehmeranzahl
10